06.03.01 09:09 Uhr
 73
 

IBM überholt Oracle bei Softwareabsatz

Die Geschäfte bei Oracle laufen in letzter Zeit einfach nicht mehr so gut, wie gewohnt. Zu erkennen ist das an zwei Dingen. Zum einen gab das Unternehmen vergangenen Freitag eine Gewinnwarnung bekannt, zum anderen hat Oracle auf der weltweiten Rangliste der Softwarehersteller einen Platz eingebüßt. Hinter Microsoft, die im vergangenen Jahr 23,8 Mrd. Dollar mit Software umsetzten folgt jetzt IBM mit 13,4 Mrd. Dollar. Erst dann kommt Oracle mit einem Umsatz von 10,7 Mrd. Dollar. Bisher war Oracle stets die Nummer zwei hinter Microsoft.

Daß Oracle im Vergleich zu IBM Marktanteile bei Datenbanksoftware verloren hat, ist vor allem darauf zurückzuführen, daß die Lösung von IBM günstiger ist.

Die Aktien von Oracle schlossen gestern bei 17 Dollar was einer Marktkapitalisierung von 94 Mrd. Dollar entspricht. IBM konnte den Handel bei 104,9 Dollar beenden und ist damit 184 Mrd. Dollar wert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Software, IBM
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetguru verrät: So steigert man die Reichweite einer Webseite
Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailand: Regierung leitet Ermittlungen gegen BBC wegen Majestätsbeleidigung ein
US-Wahlauszählung: Hillary Clinton liegt nun sogar 2,7 Millionen Stimmen vorne
In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?