06.03.01 00:00 Uhr
 185
 

Iranischer Präsident verurteilt Zerstörung der Buddha-Statuen

Der iranische Präsident bezeichnet die Zerstörung der Buddha-Statuen in Afghanistan als unislamisch.

Er verurteilte die Zerstörung aufs Schärfste. Der Islam werde für diese Schandtat nur als 'Deckmantel' missbraucht.


WebReporter: Elwood4711
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Statue, Zerstörung
Quelle: www.kn-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Regierung will die Botschaft des Landes nach Ost-Jerusalem verlegen
Österreich: Neue Regierung erwägt "Pornofilter"
Mit Hilfe des US-Geheimdienstes CIA Anschläge in Russland verhindert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeskriminalamt: 50 Prozent der Gefährder als nicht so Gefährlich eingestuft
TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an
Beverly Hills 90210-Star Jason Priestley verpasste Harvey Weinstein Faustschlag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?