06.03.01 00:00 Uhr
 185
 

Iranischer Präsident verurteilt Zerstörung der Buddha-Statuen

Der iranische Präsident bezeichnet die Zerstörung der Buddha-Statuen in Afghanistan als unislamisch.

Er verurteilte die Zerstörung aufs Schärfste. Der Islam werde für diese Schandtat nur als 'Deckmantel' missbraucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Elwood4711
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Statue, Zerstörung
Quelle: www.kn-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Umsatzsteuer-Befreiung für Stundenhotels!
Neues Prostitutionsgesetz: Querelen bei den Sexworker-Verbänden
Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Umsatzsteuer-Befreiung für Stundenhotels!
Neues Prostitutionsgesetz: Querelen bei den Sexworker-Verbänden
Neues Prostitutionsgesetz: Freier werden "unfreier"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?