05.03.01 23:25 Uhr
 35
 

Potenzstörungen und Krebsrisiko durch Mobilfunkantennen

Auch in Berlin nimmt die Angst der Bürger vor den eventuell gefährlichen Strahlen der immer grösser werdenden Anzahl von Sendemasten der Mobilfunkbetreiber auf den Dächern im Stadtgebiet zu.

Mehr als 1000 derartiger Anlagen sind inzwischen im Stadtgebiet installiert. Es gibt wissenschaftlich gesehen allerdings keine gesicherten Hinweise auf echte gesundheitliche Auswirkungen.

Doch laut der bayrischen 'Initiative zum Schutz vor Elektrosmog' sind Migräne, Potenzstörungen und erhöhtes Krebsrisiko bei Bewohnern in der unittelbaren Nähe solcher Strahlungsmasten bereits festzustellen, bzw. für die Zukunft nicht auszuschliessen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ranata
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Krebs, Mobil, Mobilfunk
Quelle: www.morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"
Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook sperrt "Titanic"-Chefredakteur wegen Kritikbild zu "Bild"-Zeitung
Michelle Obama hat während der diesjährigen US-Wahl geschlafen
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?