05.03.01 20:35 Uhr
 10
 

Genveränderte Insekten als Vernichtungswaffen gegen Schädlinge

Die Idee hierzu kommt aus der englischen Oxford-Universität. Genveränderte Insekten sollen als Waffe gegen Schädlinge, genauer gesagt eine bestimmte Falterart, dessen Raupen großen Schaden auf Baumwollfeldern anrichten, eingesetzt werden.

Funktionieren soll das Ganze so: Einige Raupen der Falterart werden genverändert. Man fügt ihrer DNS eine bestimmtes Gen einer Fruchtfliege ein, das für den Falter tödlich ist. Diese Raupen werden jedoch gegen das Gift vorher immunisiert.

Die genveränderten Raupen, die das veränderte Erbgut in sich tragen, werden nun auf dem Feld freigesetzt. Sie werden zu Faltern und paaren sich mit ihren Artgenossen. Die nächste Generation stirbt an dem Gen.
Der erste Test soll in Arizona sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RasenderReporter
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Insekt, Vernichtung, Schädling
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lichtenau/ Hessen: Vermisste 19-Jährige tot aufgefunden
Nintendo bestätigt: Die Wii U ist am Ende
40.000 Obdachlose leben jetzt im Winter auf Deutschlands Straßen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?