05.03.01 19:36 Uhr
 215
 

Indizierte Videotitel auf frei zugänglicher Homepage

Auf einer für jedermann zugänglichen Homepage hat der IVD (Interessenverband des Video- und Medienfachhandels) neun indizierte Videotitel aufgelistet.
Der Videoanbieter Astro hat daraufhin eine Unterlassungserklärung gefordert.

Der IVD reagierte bestürtzt und wolle die Angelegenheit sofort prüfen.
Ein Sprecher sagte:'Der IVD hat möglicherweise einen Fehler gemacht. Insofern müssen wir Astro dankbar sein, uns darauf hingewiesen zu haben.'

Weiter hieß es, daß der IVD die Unterlassungserklärung, die bis zum 7. März eingereicht werden soll, akzeptiert, wenn sich dies als richtig herausstellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tdiesing
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Video, Homepage, Indiz
Quelle: www.mediabiz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

RTL2-Comedy-Format "Ich liebe einen Promi": Promis als Fake-Partner von Normalos
ARD plant Einführung einer eigenen "Anti-Fake-News-Einheit"
Stephen Gaghan übernimmt Regie und Drehbuch beim The Division Film



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg warnt vor "twitternden Schachtelteufel" Donald Trump
Forscher warnen: Niemals Peace-Zeichen auf Fotos im Internet zeigen
RTL2-Comedy-Format "Ich liebe einen Promi": Promis als Fake-Partner von Normalos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?