05.03.01 19:36 Uhr
 215
 

Indizierte Videotitel auf frei zugänglicher Homepage

Auf einer für jedermann zugänglichen Homepage hat der IVD (Interessenverband des Video- und Medienfachhandels) neun indizierte Videotitel aufgelistet.
Der Videoanbieter Astro hat daraufhin eine Unterlassungserklärung gefordert.

Der IVD reagierte bestürtzt und wolle die Angelegenheit sofort prüfen.
Ein Sprecher sagte:'Der IVD hat möglicherweise einen Fehler gemacht. Insofern müssen wir Astro dankbar sein, uns darauf hingewiesen zu haben.'

Weiter hieß es, daß der IVD die Unterlassungserklärung, die bis zum 7. März eingereicht werden soll, akzeptiert, wenn sich dies als richtig herausstellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tdiesing
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Video, Homepage, Indiz
Quelle: www.mediabiz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland: Neonazi-Tunten als "Manager" auf dem Kinderstrich:
Internet trollt Donald Trump nach erfundenem Anschlag in Schweden
Nordamerika: Kinos zeigen aus Protest gegen Donald Trump "1984"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kartoffel vergewaltigte betrunkene Frau - Sie war die Mutter
Deutsche Fachkraft bekam erst einen hoch, wenn er kleine Jungs messerte
Deutsche erfinden Kindersex neu:


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?