05.03.01 15:47 Uhr
 30
 

Mönche der Macht des Geldes erlegen

Die Kapuzinermönche des Ordens 'Padre Pio' (1887-1968) ist der Erfolg ihres Gründers offensichtlich zu Kopf gestiegen. Mit dem Bau einer Basilika, eines Krankenhauses in Zusammenhang mit seinem Wunderstigma Jesu kam der wirtschaftliche Erfolg.

Mit jährlichen Umsätzen von 100 Mio. DM ist dies selbst dem Vatikan ein Dorn im Auge und er suchte Möglichkeiten dort Geld abzuschöpfen. Doch es gab eine dicke Überraschung. Nur leere Kassen...

Obendrein viele verkalkulierte Baumassnahmen und Spekulationen über wunderschöne Vakanzen in der Karibik, sowie nicht nachweisbarer Verbleib von Spenden wurden aufgedeckt.


WebReporter: y2000k
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Macht
Quelle: www2.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erfurt: 16-Jährige bewirft Baumpflegearbeiter mit Eiern
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn
Frankfurt: 76-Jähriger findet nach 20 Jahren sein irgendwo geparktes Auto wieder



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?