05.03.01 12:46 Uhr
 176
 

Extrasolare Planeten verhalten sich nicht wie erwartet

Geoffrey Marcy gilt als der Planeten Jäger, denn die Hälfte der entdeckten 50 Planeten ausserhalb des Sonnensystems gehen auf sein Konto.<br>
Er war zwar nicht derjenige, der den ersten Planeten fand, aber nur, weil er sich an gängige Modelle hielt.

So dachte er, seine Messergebnisse beim Stern 51 Pegasi unterliegen einem Messfehler und wertete sie nicht weiter aus. Er glaubte den Theoretikern, dass das Solarsystem der Norm entspräche. Darum erwartete er aus diesen Ergebnissen keine Planetenentdeckung.

Wären wir die Norm, so würden die inneren Planeten immer erdähnliche Felsbrocken sein und die äußeren Gasriesen darstellen. Was bisher gefunden wurde, widerspricht dem aber.<br>
Man fand sogar Planeten, die eigentlich braune Zwerge sein müssten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Planet
Quelle: www.morgenwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Waschbären töten immer mehr seltene Tierarten
Müllabfuhr im All geplant
Forscher wollen Weltraummüll mit Greifarmen und Netzen einfangen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn
Christine Kaufmanns Beerdigung wegen Familienstreit bis auf weiteres verschoben
Auschwitz-Komitee hält Papst-Vergleich von KZ und Flüchtlingscamps für "legitim"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?