05.03.01 12:17 Uhr
 14
 

Craig Pollock hatte Angst um seinen Freund Jaques

Beim gestrigen Rennen gab es ja bekanntlich diesen schweren Unfall, wo Villeneuve auf Ralf Schumacher auf fuhr und mit 250 km/h in die Leitplanken knallte. Dabei kam ein Streckenposten ums Leben.

Craig Pollock wusste nicht, dass dabei ein Streckenposten ums Leben kam. Dem Freund und Teamchef Pollock war es zum Heulen zumute. Ihm schossen die Bilder des Unfalls von Gill Villeneuve in den Kopf: 'Es war exakt der gleiche Unfall'.

Pollock weiter: 'Ich sah Jacques schon in Mauer krachen und musste an Moore denken, dem CART-Fahrer, der 99 in Fontana sein Leben lies. Die Autos können noch weitestgehend intakt sein, aber die Jungs überleben manchmal den Aufprall trotzdem nicht'.


WebReporter: dorisedimarco
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Freund, Angst
Quelle: www.f1total.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Eishockey-Silber für Deutschland
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale
Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump macht Videospiele für Amokläufe an Schulen mitverantwortlich
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Olympia 2018: Eishockey-Silber für Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?