05.03.01 11:54 Uhr
 13
 

Einkaufen per Handy

Das Einkaufen per Handy wird in den nächsten Jahren ausgebaut.
IBM-Chef Staudt will die Handy's mit der neuen Technologie GPRS ausrüsten.
Man erwartet dann in den Jahren ab 2003
einen Umsatz von 30 Milliarden Mark im M-Commerce.

Im Handy wird ein Chip eingearbeitet, der die digitale Signatur beinhaltet.
So kann dann per Internet bezahlt werden.

Noch nicht klar sind die Kosten der neuen Dienste.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Stefan Podratz
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Einkauf, Einkaufen
Quelle: www.sat1nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?