05.03.01 09:55 Uhr
 1
 

Paragon plant mehrheitliche Übernahme v. Miquest

Der Sensorhersteller paragon AG beabsichtigt, die Mehrheit an dem US-Unternehmen Miquest Corp. zu übernehmen. Eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichneten die Vorstände beider Unternehmen in Grand Rapids. Demnach wird paragon zunächst 51 Prozent der Anteile an Miquest erwerben, die restlichen Anteile in drei Jahren.

Als Spezialist für Electronic Services arbeitet Miquest für Kunden ausder Steuer- und Regelungstechnik sowie der Medizin- und Computertechnik. Im Geschäftsjahr 2000 erwirtschaftete man mit ca. 40 Mitarbeitern einen Umsatz von 5,3 Mio. Dollar. Miquest soll eine Tochtergesellschaft der paragon of North America Corp. werden, welche sich wiederum vollständig im Besitz der paragon AG befindet.

Paragon beabsichtigt durch den Kauf eines etablierten Fertigungsunternehmens die Erschließung des nordamerikanischen Marktes für die eigenen High-Tech-Sensorprodukte zu beschleunigen. Der Weltmarktführer bei Luftgütesensoren für die Automobilindustrie wäre nach der Übernahme in der Lage, Aufträge für Sensorprodukte vor Ort umgehend zu bedienen, ohne Anlaufverluste durch den Aufbau einer eigenen Fertigung in den USA hinnehmen zu müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Übernahme
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Deutschland verdienen nun 17.400 Menschen mehr als eine Million Euro
Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?