05.03.01 08:33 Uhr
 8
 

Met@box: Einstweilige Verfügung gg. Spiegel

Das am Neuen Markt notierte Unternehmen met@box hat gegen die Zeitschrift 'Der Spiegel' eine einstweilige Verfügung erwirkt. Diese hat in ihrer aktuellen Ausgabe darüber berichtet, daß sich die Vorstände bei der jüngst abgeschlossenen Kapitalerhöhung bevorzugt behandelt hätten. Der Ausgabepreis lag demnach deutlich unter dem aktuellen Börsenkurs. Es wurde sogar über einen Preis von einem Euro gesprochen.

met@box erklärte jetzt, daß der Spiegel wohl den Nennwert mit dem Ausgabekurs verwechselt haben müsse. Außerdem seien die Manager nach der Kapitalerhöhung nicht besser gestellt, als zuvor.

met@box behält sich jetzt vor, weitere rechtliche Schritte einzuleiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Spiegel, Verfügung, Einstweilige Verfügung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bischof Ludwig Schick will Einstweilige Verfügung gegen AfD durchsetzen
Einstweilige Verfügung: Johnny Depp soll Heard verprügelt haben
"Diablo 3": Einstweilige Verfügung gegen deutschen Goldverkäufer zurückgezogen