04.03.01 23:11 Uhr
 6
 

Argentinien: Regierungskrise

Präsident Fernando de la Rua hat nun das gesamte Kabinett zum Rücktritt aufgefordert.

Diesen Schritt unternahm er, um in den verbleibenden 7 Monaten seiner Legislatur-Periode freie Hand zu haben, um der herrschenden Rezession entgegen zu wirken.

Es wird auch über die Ablösung des Präsidenten der Zentralbank spekuliert.
Der Hintergrund dieser Groß-Aktion ist, dass Argentinien in den letzten Jahren immer stärker verschuldet wurde.
Der Konsum und die Produktion gehen immer weiter zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luna Lucens
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Regie, Argentinien
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ekel-Deutsche: Aus Eifersucht - Deutscher bestieg seine eigene Tochter
Liegen Beweise für Staatsverrat des ehem. ukr. Präs. Janukovich bei UN vor?
Brexit: Britisches Parlament wird über EU-Verhandlungsergebnis abstimmen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?