04.03.01 22:46 Uhr
 31
 

Texas: rettet DNA-Test erneut Todeskandidaten vor der Hinrichtung?

Die Wissenschaft könnte ein weiteres Mal dazu beitragen, dass ein Unschuldiger im US-Bundesstaat Texas der Vollstreckung seiner Todesstrafe entkommt.

DNA-Analysen ziehen nun die Täterschaft von Michael Blair an dem Mord an der 7-jährigen Ashley Estell in Zweifel, nachdem sichergestellte Haarproben an der Leiche weder der DNA des Opfers noch Blairs entsprachen.

Der 30-Jährige sitzt seit der Verurteilung 1993 in der Todeszelle. Nun werden erneut Ermittlungen aufgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Test, Texas, Hinrichtung, DNA
Quelle: www.berliner-morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert
Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?