04.03.01 22:05 Uhr
 30
 

Sotheby´s um 9,5 Millionen US Dollar geprellt.

Das Auktionshaus Sotheby´s in New York wurde von einem dubiosen Kunsthändler um rund 9,5 Millionen Dollar betrogen.
Diese Summe verlieh das renommierte Auktionshaus dem Galeristen, um vier Gemälde zu kaufen.

Gekauft wurden diese Bilder von Chagall und Picasso allerdings nie. Der Betrüger setzte sich zwischenzeitlich nach Cuba ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: arbor
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Million, Dollar, Sotheby´s
Quelle: www.diewelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop
Baltic Ufo Ocean X Team fühlt sich von schwedischer Regierung reingelegt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?