04.03.01 18:42 Uhr
 379
 

Das Internet befreit unsere Köpfe und macht Platz für das Neue

Der Philosoph Michel Serres, der im Bereich Wissenschaft arbeitet, beschäftigt sich schon seit den 60er Jahren mit der Technik des Internets (Netzwerke, Kommunikation sowie Austausch). Für ihn ist der Austausch über das Netz 'die' Kommunikation.

Das Internet bringe das Wissen an alle Menschen, egal aus welchem Bereich sie stammen. Auch Länder der dritten Welt, wären nicht mehr länger benachteiligt. Copyrights von Firmen, die Wissen verkaufen wollen, würden den freien Austausch nicht stoppen.

Es wäre falsch anzunehmen, das wir durch Internet Fähigkeiten verlieren. Es befreit uns vielmehr und macht Platz für neue Dinge. Serres ist gegen die Haltung der Firmen, die Wissen kaufen und dieses erst für viel Geld an die User weitergeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Internet, Platz
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

So krank!: Deutscher vergewaltigt Baby zu Tode
40.000 Obdachlose leben jetzt im Winter auf Deutschlands Straßen
Tennis/Australian Open: Angelique Kerber im Achtelfinale ausgeschieden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?