04.03.01 18:25 Uhr
 51
 

Mitsubishi mit höherem Verlust

Der im November von Mitsubishi prognostizierte Verlust fällt höher aus als erwartet. Für das Geschäftsjahr 2000/2001 werden es 250 Mrd Yen (4,4 Mrd DM) sein. Das sind 79 % Prozent mehr, als im November angekündigt.

Nach Aussagen des Autobauers aus Japan sind Mehrkosten entstanden. Durch die Rückrufaktion ist ein Schaden von 30 Mrd Yen entstanden. Aber auch Pensionsrückstellungen fielen stark ins Gewicht mit 130 Mrd. Yen.

Desweiteren werden durch die Umstrukturierungsmaßnahmen Kosten von 100 Mrd Yen entstehen. Die Zahlen sind somit weit schlechter als vorerst erwartet.


WebReporter: heinuun
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Verlust, Mitsubishi
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert
Mercedes: Gelächter auf Facebook über Bezeichnung von neuer X-Klasse



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?