04.03.01 16:40 Uhr
 300
 

Gefährliche Krankheit in der Arbeitswelt: "Hurry Sickness"

Alle 20 Monate verdoppelt sich die Informationsflut durch die immer weiter entwickelten Technologien. Hauptinformationsquelle ist das Internet. Es wird in der Arbeitswelt immer schwieriger, gegen diese Informationsvielfalt anzukämpfen.

'Tyrannei der Dringlichkeit' so der deutsche Name der neudefinierten Krankheit. Sie tritt ein, wenn Menschen nicht mehr fähig sind, abzuschalten.

Das Problematische an dieser Krankheit ist, dass man sich von der Außenwelt abschneidet. Menschen mit diesem Krankheitsprofil schaffen es kaum noch, sich von den Informationsquellen zu trennen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Brad P.
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit, Krank, Krankheit
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant
Urteil: BGH lässt Kündigung von alten Bausparverträgen zu
BGH prüft Kündigungen der Bausparkassen von gut verzinsten Bausparverträgen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung treibt Abschiebungen von illegalen Einwanderern voran
Personalnachschub für Bundeswehr wegen neuer Bedrohungen und wachsenden Aufgaben
Indien: Tot geglaubter 17-Jähriger wird bei Beisetzung wieder lebendig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?