04.03.01 16:40 Uhr
 300
 

Gefährliche Krankheit in der Arbeitswelt: "Hurry Sickness"

Alle 20 Monate verdoppelt sich die Informationsflut durch die immer weiter entwickelten Technologien. Hauptinformationsquelle ist das Internet. Es wird in der Arbeitswelt immer schwieriger, gegen diese Informationsvielfalt anzukämpfen.

'Tyrannei der Dringlichkeit' so der deutsche Name der neudefinierten Krankheit. Sie tritt ein, wenn Menschen nicht mehr fähig sind, abzuschalten.

Das Problematische an dieser Krankheit ist, dass man sich von der Außenwelt abschneidet. Menschen mit diesem Krankheitsprofil schaffen es kaum noch, sich von den Informationsquellen zu trennen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Brad P.
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit, Krank, Krankheit
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin warnt vor Investoren: "China sieht Europa als asiatische Halbinsel"
Bedingungsloses Grundeinkommen wird in Schleswig-Holstein getestet
Sicherheitspersonal der Deutschen Bahn trägt künftig Körperkameras



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

G20-Gipfel in Hamburg: Griechischen Autonomen fehlt das Geld zur Anreise
Berlin: Linke Besetzer setzen bei Räumung Türknauf unter Strom
Auftrittsverbot des türkischen Präsidenten: Ankara greift Schulz an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?