04.03.01 16:40 Uhr
 300
 

Gefährliche Krankheit in der Arbeitswelt: "Hurry Sickness"

Alle 20 Monate verdoppelt sich die Informationsflut durch die immer weiter entwickelten Technologien. Hauptinformationsquelle ist das Internet. Es wird in der Arbeitswelt immer schwieriger, gegen diese Informationsvielfalt anzukämpfen.

'Tyrannei der Dringlichkeit' so der deutsche Name der neudefinierten Krankheit. Sie tritt ein, wenn Menschen nicht mehr fähig sind, abzuschalten.

Das Problematische an dieser Krankheit ist, dass man sich von der Außenwelt abschneidet. Menschen mit diesem Krankheitsprofil schaffen es kaum noch, sich von den Informationsquellen zu trennen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Brad P.
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit, Krank, Krankheit
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz
Steuerzahlerbund kritisiert Milliarden-Subventionen für unnötige Projekte
Italien: Im ganzen Land treten Taxifahrer wegen Uber in Streik



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland
Apple stellt farbiges iPhone und neue iPads vor
Nach Einreiseverbot für Sängerin: Wird Russland via Satellit an ESC teilnehmen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?