04.03.01 14:33 Uhr
 131
 

Noch kein Napster-Filter: Zu großer Aufwand

Bis zum heutigen Sonntag-Morgen ist die Filtersoftware von Napster noch nicht gestartet worden. Sie soll verhindern, dass Titel (z.B. von Metallica; die haben auch geklagt) weiterhin kostenlos runtergeladen werden können.

Ein Napster-Anwalt sagte, man werde irgendwann an diesem Wochenende damit starten, aber es ist nicht so einfach die 5600 Titel, die die Plattenindustrie vorgelegt hat, herauszufiltern. Es würde einen riesen Aufwand an Zeit und Kapazitäten bedeuten.

Die Forderung nach frei zugänglicher Musik war nie größer als am letzten Samstag, als zeitweise 11.000 User zeitgleich online waren und annähernd 2,2 Millionen Songs tauschten, darunter auch 'Unforgiven' von Metallica (Dieses Lied sollte u. a. gesperrt werden).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ManShadow
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Filter
Quelle: www.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sophia Wollersheim ließ sich in OP für Wespentaille Rippen entfernen
Enthüllungsbuch: Prinzessin Diana drohte Camilla angeblich, sie töten zu lassen
Johnny Depps Ex-Management behauptet: Er hat "Amber Heard heftig getreten"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?