04.03.01 14:33 Uhr
 131
 

Noch kein Napster-Filter: Zu großer Aufwand

Bis zum heutigen Sonntag-Morgen ist die Filtersoftware von Napster noch nicht gestartet worden. Sie soll verhindern, dass Titel (z.B. von Metallica; die haben auch geklagt) weiterhin kostenlos runtergeladen werden können.

Ein Napster-Anwalt sagte, man werde irgendwann an diesem Wochenende damit starten, aber es ist nicht so einfach die 5600 Titel, die die Plattenindustrie vorgelegt hat, herauszufiltern. Es würde einen riesen Aufwand an Zeit und Kapazitäten bedeuten.

Die Forderung nach frei zugänglicher Musik war nie größer als am letzten Samstag, als zeitweise 11.000 User zeitgleich online waren und annähernd 2,2 Millionen Songs tauschten, darunter auch 'Unforgiven' von Metallica (Dieses Lied sollte u. a. gesperrt werden).


WebReporter: ManShadow
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Filter
Quelle: www.cnn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kabarettist Rainald Grebe zieht gegen Toilettengebühr an Autobahnen vor Gericht
Fußballstar Christiano Ronaldo möchte sieben Kinder: "Das ist meine Fetischzahl"
Tennis-Star Serena Williams und Reddit-Gründer Alexis Ohanian haben geheiratet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?