04.03.01 13:50 Uhr
 37
 

Italien: Mobilfunkbetreiber müssen Kirchtürme räumen

Die italienische Bischofskonferenz beschloss zum Ende vergangener Woche, daß Mobilfunkbetreiber keine Funksender mehr auf Kirchtürmen installieren dürfen. Schon vorhandene müssen entfernt werden.

Mobilfunksender seien mit der 'Heiligkeit' von Kirchen nicht vereinbar, so Monsignore Ennio Antonelli in der Erklärung der Bischofskonferenz. Kirchtürme sollten allein der 'Kommunikation zwischen Gott und den Gläubigen' dienen.

Mit 40 Millionen Besitzern von Mobiltelefonen weist Italien die höchste Dichte von Handynutzern in ganz Europa auf. Die Mobilfunkbetreiber werden nun jedoch ohne die rund 100.000 Kirchen des Landes auskommen müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Cuibono
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Italien, Mobil, Mobilfunk
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?