04.03.01 13:50 Uhr
 37
 

Italien: Mobilfunkbetreiber müssen Kirchtürme räumen

Die italienische Bischofskonferenz beschloss zum Ende vergangener Woche, daß Mobilfunkbetreiber keine Funksender mehr auf Kirchtürmen installieren dürfen. Schon vorhandene müssen entfernt werden.

Mobilfunksender seien mit der 'Heiligkeit' von Kirchen nicht vereinbar, so Monsignore Ennio Antonelli in der Erklärung der Bischofskonferenz. Kirchtürme sollten allein der 'Kommunikation zwischen Gott und den Gläubigen' dienen.

Mit 40 Millionen Besitzern von Mobiltelefonen weist Italien die höchste Dichte von Handynutzern in ganz Europa auf. Die Mobilfunkbetreiber werden nun jedoch ohne die rund 100.000 Kirchen des Landes auskommen müssen.


WebReporter: Cuibono
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Italien, Mobil, Mobilfunk
Quelle: futurezone.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ankara: Müllmänner eröffnen eigene Bibliothek mit weggeworfenen Büchern
Berlin stellt Atheisten nun offiziell mit Katholiken und Protestanten gleich
Großbritannien: "Harry Potter"-Erstausgabe im Wert von 40.000 Pfund gestohlen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla: Hat der Elektro-Autohersteller noch eine Zukunft?
Umsiedlung aus Nordafrika verzögert sich - Grüne üben Kritik
Fußball: Matthias Sammer bezeichnet Dembélé und Aubameyang als "faule Äpfel"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?