04.03.01 13:50 Uhr
 37
 

Italien: Mobilfunkbetreiber müssen Kirchtürme räumen

Die italienische Bischofskonferenz beschloss zum Ende vergangener Woche, daß Mobilfunkbetreiber keine Funksender mehr auf Kirchtürmen installieren dürfen. Schon vorhandene müssen entfernt werden.

Mobilfunksender seien mit der 'Heiligkeit' von Kirchen nicht vereinbar, so Monsignore Ennio Antonelli in der Erklärung der Bischofskonferenz. Kirchtürme sollten allein der 'Kommunikation zwischen Gott und den Gläubigen' dienen.

Mit 40 Millionen Besitzern von Mobiltelefonen weist Italien die höchste Dichte von Handynutzern in ganz Europa auf. Die Mobilfunkbetreiber werden nun jedoch ohne die rund 100.000 Kirchen des Landes auskommen müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Cuibono
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Italien, Mobil, Mobilfunk
Quelle: futurezone.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
Berlin: Priester ruft Familie von Helmut Kohl bei Totenmesse zu Versöhnung auf
Religionswissenschaftlerin behauptet, Dutzende Islamisten umgepolt zu haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?