04.03.01 13:05 Uhr
 22
 

Falsche Identität - er stand wieder von den Toten auf

In Malaysia hat sich ein Mann wegen einer falschen Identität etwa ein Jahr wegen Scham vor seiner Familie versteckt. Der Mann verlor vor etwa anderthalb Jahren seine Papiere mit Ausweis und Kreditkarte.

Ein toter Bankräuber hatte den gleichen Namen. Der Mann wunderte sich, warum er von der Polizei als Verbrecher identifiziert und als tot gehalten wurde.

Der echte Bankräuber starb nach einem Bankraub, nachdem er vor der Polizei flüchtete und getötet wurde. Nach anderthalb Jahren traute sich der 'falsche Mann' wieder zu seiner Familie, was seine Mutter sehr glücklich machte.


WebReporter: M.F.
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Identität
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

YouTube: "Zeitreisender" behauptet, im Jahr 6000 gewesen zu sein
USA: Neunjährige setzt Mitschüler versehentlich unter Drogen - Sechs Verletzte
Venedig: Restaurant will japanischen Touristen 1.110 Euro abknöpfen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?