04.03.01 13:05 Uhr
 22
 

Falsche Identität - er stand wieder von den Toten auf

In Malaysia hat sich ein Mann wegen einer falschen Identität etwa ein Jahr wegen Scham vor seiner Familie versteckt. Der Mann verlor vor etwa anderthalb Jahren seine Papiere mit Ausweis und Kreditkarte.

Ein toter Bankräuber hatte den gleichen Namen. Der Mann wunderte sich, warum er von der Polizei als Verbrecher identifiziert und als tot gehalten wurde.

Der echte Bankräuber starb nach einem Bankraub, nachdem er vor der Polizei flüchtete und getötet wurde. Nach anderthalb Jahren traute sich der 'falsche Mann' wieder zu seiner Familie, was seine Mutter sehr glücklich machte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: M.F.
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Identität
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Erschossenes Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Spanien: Christian Müller (Pogida) im Urlaub festgenommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?