04.03.01 12:37 Uhr
 13
 

Iran: Gefängnisstrafe für Vize-Innenminister

Ein Jahr Gefängnis, Entzug aller bürgerlichen Rechte für sechs Jahre und Verweis aus allen öffentlichen Ämtern für 39 Monate - dieses Urteil für Vize-Innenminister Mustafa Tadschsadeh wurde heute bekannt gegeben.

Tadschsadeh wurde der Beihilfe zum Wahlbetrug für schuldig befunden. Stein des Anstoßes ist die Parlamentswahl im vergangenen Jahr, bei der Tadschsadeh eine dritte Auszählung der Stimmen im Bezirk Teheran verhindert haben soll.

Der Teheraner Gouverneur Ajatollahi Asami muss bereits wegen des gleichen Vergehens eine 18-monatige Haftstrafe verbüßen. Tadschsadeh wird dem Lager der Reformer zugerechnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Cuibono
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gefängnis, Iran, Innenminister, Vize
Quelle: www.hurra.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joachim Gauck prangert "fast grenzenloses Lügen" in Sozialen Netzwerken an
AfD-Politiker Björn Höcke von Linken-Politiker wegen Volksverhetzung angezeigt
Termin für Bundestagswahl steht fest: 24. September 2017



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Emma Watson lehnte aus Prinzip ab, Aschenputtel zu spielen
Joachim Gauck prangert "fast grenzenloses Lügen" in Sozialen Netzwerken an
Auch Humboldt-Universität entlässt Stasi-belasteten Politiker Andrej Holm


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?