04.03.01 12:32 Uhr
 722
 

Bannerkrise: Setzt sich eine neue Idee durch - Zum klicken verführt?

Real Networks der Anbieter von Real Audio und Real Video Software versucht zur Zeit Werbe-Spezialisten zu überzeugen das eine neue Art von Werbung effektiver wäre. Statt Bannerwerbung geht es um Streaming-Media-Werbung.

'Shelly Morrison' Vice-Präsident von Networks sieht Vorteile durch diese Art von Werbung. Bewegte Bilder und Töne verführen eher zum klicken als herkömmliche Bannerwerbung.

Bannerwerbung wird nur zu ca. 0,4% angeklickt, gestreamte Werbung würde zu ca. 3,2% angeklickt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Samtpfötchen
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Idee, Banner
Quelle: www.horizont.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

War die Schließung griechischer Banken 2015 legitim? EZB-Gutachten freigeben
Amazon will 15.000 neue Stellen in Europa schaffen, 2.000 davon in Deutschland
56 Prozent der weltweiten Rüstungsexporte kommen aus den USA und Russland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Telefon von Adolf Hitler wurde für 243.000 Dollar versteigert
Lindsay Lohan fordert Rückhalt für Donald Trump: "Er ist der Präsident"
Zuschauer fielen bei Berlinale-Siegerfilm "On Body and Soul" in Ohnmacht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?