04.03.01 09:07 Uhr
 145
 

Mutter ließ ihr Kleinkind qualvoll sterben

Die 19-jährige Mutter eines eineinhalbjährigen Kleinkindes hat durch ihre Vergnügungssucht das Leben ihres Buben auf dem Gewissen.

Seit Faschingsdienstag war die junge Frau unterwegs, um sich dem Trubel hinzugeben. Ihren Jungen ließ sie einfach in der Wohnung zurück. Er mußte qualvoll sterben, weil er vermutlich innerlich ausgetrocknet ist.

Die Oma des Kleinkindes fand den toten Buben jetzt in den Armen seiner betrunkenen Mutter. Das Baby war bereits seit 3 Tagen tot. Die Mutter wurde jetzt in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Insulanerin
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Klein, Kleinkind
Quelle: oesterreich.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund
Düsseldorf: Koch nach sexuellem Missbrauch an Jungen in Psychiatrie eingeliefert



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Social-Media-Auszeit für Model Gigi Hadid
Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?