03.03.01 22:17 Uhr
 19
 

3 UMTS-Lizenzen wurden in Belgien verkauft

Am Freitag wurden in Belgien drei UMTS-Lizenzen verkauft.

Sie wurden an Mobistar, KPN Orange und Belgacom verkauft.

Die belgische Regierung hat aber nur drei von vier UMTS-Lizenzen verkauft.
Die Regierung hat aber immerhin 450 Millionen Euro durch die Vergabe eingenommen.


WebReporter: p.projahn
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Belgien, Lizenz, UMTS
Quelle: www.zdnet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizei warnt vor dieser Betrüger-WhatsApp
Nintendo bringt Papp-Baukästen heraus, die sich mit Konsole kombinieren lassen
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sterbenden Motorradfahrer gefilmt: Gaffer kommt mit 900 Euro Geldstrafe davon
Türkei: Militäroffensive in Nordsyrien hat begonnen
"Ihr seid doch alle Nazis": Fluggast pöbelt und verursacht Zwischenlandung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?