03.03.01 22:17 Uhr
 19
 

3 UMTS-Lizenzen wurden in Belgien verkauft

Am Freitag wurden in Belgien drei UMTS-Lizenzen verkauft.

Sie wurden an Mobistar, KPN Orange und Belgacom verkauft.

Die belgische Regierung hat aber nur drei von vier UMTS-Lizenzen verkauft.
Die Regierung hat aber immerhin 450 Millionen Euro durch die Vergabe eingenommen.


WebReporter: p.projahn
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Belgien, Lizenz, UMTS
Quelle: www.zdnet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt
Firefox 57: Mozilla verleit seinem Browser neuen Schub
Jamaika-Sondierungen: Nur noch Glasfaser soll gefördert werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moskau-Veto im Sicherheitsrat: Untersuchungen in Syrien blockiert
Russland: Rentnerin gewinnt Jackpot von umgerechnet 7,2 Millionen Euro
Bundesstaat Washington: US-Kampfpilot malt mit Kondensstreifen Penis in Himmel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?