03.03.01 20:40 Uhr
 33
 

Ford-Chef hält Konkurrenzserie zur Formel 1 für möglich

Wie SN bereits berichtete, planen die Autohersteller eine eigene Rennserie, falls die Formel 1 nicht mehr frei zu empfangen sei.

Nun äußerte sich Wolfgang Reitzle (Ford-Vorstand) zu dieser Problematik.<br>
Er sagte unter anderem, dass aufgrund des Geldes der Autofirmen die Rennen erst möglich geworden sind.

Sollten die Übertragungen nur noch im Bezahlfernsehen stattfinden, so rechne es sich nicht mehr für die Firmen.<br> Sollte dies der Fall sein, so sei man etwa 2007 so weit eine eigene Rennserie auf die Beine zu stellen.


WebReporter: morlok5
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Formel 1, Chef, Formel, Ford, Konkurrenz
Quelle: www.reuters.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen
Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen
Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?