03.03.01 17:47 Uhr
 119
 

Das erste Opfer sucht Beweise: "Berufsunfähig durch Laserdrucker"

In jedem guten Büro sind sie heutzutage zu finden. Die Laserdrucker. Hans-Joachim Steltig, ein Beamter aus Hamburg fand heraus warum er mit nicht einmal 40 Jahren schon berufsunfähig geworden ist.

Es war der Laserdrucker, der viel zu viel Tonerstaub von sich gab. Steltig, der erste Fall von dieser Art der Berufserkrankung in Deutschland, hat seinen Beruf seit 1996 nicht mehr ausführen können.

Zur Zeit ist Steltig auf der 'Jagd' nach Geschädigten, die ebenso wie er Atemprobleme hatten. Die Substanzen, die sich im Tonermaterial finden, sind laut Leiter eines Wirtschaftsinstitut, giftig und krebserregend.


WebReporter: FSN2
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Opfer, Beruf, Beweis, Laser
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?