03.03.01 16:27 Uhr
 49
 

Rechtsextremismus wird unterschätzt

Der Zentralrat der Juden in Deutschland hat nach einem erneuten Ansteigen der Straftaten durch Rechtsextremismus der Bundesregierung vorgeworfen, das Problem nicht in seiner ganzen Größe zu würdigen und anzugehen, und daher sei sie auch unfähig, effektiv was dagegen zu unternehmen.

Doch auch Demonstranten finden sich nicht gerade viele, wenn es gegen Rechts zur Sache geht. In Dortmund haben Antinazis wieder demonstriert. Es wurde mit insgesamt 20000 Menschen gerechnet, die daran teilnehmen sollten - es wurden viel weniger.

Alarmierende Zahlen bilden den Hintergrund für die Warnungen und Demos: Die Straftaten rechter Gewalt stieg im Vergleich zum Vorjahr um 60%!


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TheWatcher
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Recht, Remis, Rechtsextremismus
Quelle: www.main-echo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuseeland setzt auf Migranten statt drogenkonsumierender Einheimischer
Donald Trumps geplanter Marineminister zieht seine Kandidatur zurück
CSU warnt: Erfolg von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz ist kein "Strohfeuer"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ich habe einen kleinen Penis": Hacker kapert Twitter-Account von John Legend
Germanwings-Amokflug: Eltern von Todespilot sprechen von einem Unfall
Fußball: Gegenspieler rettet tschechischem Torhüter Leben, der Zunge verschluckt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?