03.03.01 16:00 Uhr
 8
 

Baufirmen in Ostdeutschland in der Krise

Innerhalb von fünf Jahren sind die Umsätze der Ostdeutschen Baufirmen um 25% zurückgegangen. Dies liegt unter anderem am Preisverfall und den Ausschreibungs- und Vergabebestimmungen.

Im letzten Jahr sank die Zahl der Baugenehmigungen um mehr als 15%, die Bereiche öffentlicher Bau und Wirtschaftsbau sind ebenfalls stark rückläufig.

Dieses Jahr sollen bis zu 60.000 Arbeitsplätze in der Bauwirtschaft abgebaut werden, bereits jetzt teilen sich 24 Bewerber die Hoffnung auf einen offenen Arbeitsplatz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: McLitle
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Krise, Ostdeutschland, Ostdeutsch
Quelle: www.mdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?