03.03.01 15:32 Uhr
 165
 

Haben sie eine Katzenallergie? Dagegen hilft nur LSD

Der amerikanische Arzt Doktor Andrew Weil war schon immer für alternative Heilmethoden. Er hat eine Katzenallergie und suchte eine Lösung: Er nahm LSD. Das Ergebnis: Seine Katze sprang ihm auf den Schoß und er bekam keine allergische Reaktion.

Ebenso sagte der Mann in einem Interwiev mit dem CBS-Nachrichtenmagazin '60 Minutes', er habe auch seit der Einnahme keinen neuen Anfall mehr gehabt. Die Sendung mit dem Interview wird am Sonntag gesendet.

Desweiteren sagte er, dass er gerne seinen Patienten die Droge empfehlen würde. Das Problem sei nur, dass sie nicht legal ist. Die meisten Allergien seien nur erlernt und er dachte sich, dass man manche Allergien durch LSD wieder verlernen könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sharpshooter
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Katze
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?