03.03.01 15:12 Uhr
 12
 

Japans Wirtschaft weiter auf Talfahrt.

Trotz Zinssenkungen der Bank von Japan ist der Nikkei-Index bereits den fünften Tag in Folge auf den tiefsten Stand seit Juli 1985 gefallen. Die Regierung will ein Hilfsprogramm starten.

Die Arbeitslosenquote ist auf 4,9% gestiegen, was den bisher höchsten Stand darstellt. In der Telekommunikationsindustrie wurden fünf Prozent der Arbeiter entlassen.

Am Montag soll nach der Verabschiedung des neuen Haushalts ein Misstrauensantrag gegen den Premierminister Yoshiro Mori eingereicht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: McLitle
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Japan
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen
Staat spart Milliarden bei Hartz-IV durch Sanktionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?