03.03.01 15:12 Uhr
 12
 

Japans Wirtschaft weiter auf Talfahrt.

Trotz Zinssenkungen der Bank von Japan ist der Nikkei-Index bereits den fünften Tag in Folge auf den tiefsten Stand seit Juli 1985 gefallen. Die Regierung will ein Hilfsprogramm starten.

Die Arbeitslosenquote ist auf 4,9% gestiegen, was den bisher höchsten Stand darstellt. In der Telekommunikationsindustrie wurden fünf Prozent der Arbeiter entlassen.

Am Montag soll nach der Verabschiedung des neuen Haushalts ein Misstrauensantrag gegen den Premierminister Yoshiro Mori eingereicht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: McLitle
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Japan
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

War die Schließung griechischer Banken 2015 legitim? EZB-Gutachten freigeben
Amazon will 15.000 neue Stellen in Europa schaffen, 2.000 davon in Deutschland
56 Prozent der weltweiten Rüstungsexporte kommen aus den USA und Russland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankfurt am Main: Exorzismus-Prozess - Hauptangeklagte erhält Haftstrafe
Juso-Chefin: Alle Migranten sollen bleiben dürfen
Europapark Rust: Miss Germany 2017 kommt aus Sachsen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?