03.03.01 13:19 Uhr
 271
 

Ganze Großstadt "wanderte" durch Erdbeben nach Nordosten

USA/Seattle: Durch das starke Erdbeben in Seattle, wurden nicht nur Menschen betroffen, sondern auch die ganze Stadt. Seattle bewegt sich um 5 Millimeter nach Nordosten und um 5 Millimeter nach unten.

Die Orte Redmond und Bellevue (ebenfalls US-Staat Washington) bewegten sich um ganze 8 Millimeter. Ein Fluss (Duwamish) wurde um einige Zentimeter schmaler.

Die Wissenschaftler benutzten Satellitenbilder, um die Veränderungen feststellen zu können. Um die Schäden des Bebens beheben zu können, müssen Millarden aufgewendet werden !


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crusty4
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Erdbeben, Großstadt
Quelle: www2.kurier.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unterleiterbach: Toter in Asylbewerberunterkunft
"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
USA: Tierquälerei- Hundebesitzer schneidet Rottweiler Ohren, Nase und Glieder ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Washington: "Women`s March" - Größte Kundgebung gegen Präsident Donald Trump
Tennis/Australian Open: Mischa Zverev schlägt Andy Murray im Achtelfinale
Unterleiterbach: Toter in Asylbewerberunterkunft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?