03.03.01 11:48 Uhr
 43
 

Nach Werbefiasko droht Anklage für Breitband-Anbieter.

Der Kampf um die Kunden im Breitbandgewerbe wurde in letzter Zeit immer brutaler. Erst wurde versucht, seitens des österreichischen Breitband-Anbieters Jet2Web, Kunden von dessen Konkurrenten Telekabel wegzulotsen.

Dies wurde versucht, indem man den Kunden des Konkurrenten versprach, die Kosten für die Bereitstellung und 3-mal das Grundentgelt entfallen zu lassen. Daraufhin kam es zum offenen Kampf in der Werbung.

Telekabel reagierte auf den Kundenfang, indem man in Zeitschriften versuchte, den Konkurrenten bloßzustellen. Jetzt droht Telekabel eine Klage, falls sie nochmal zu solchen Werbemaßnahmen greifen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FSN2
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Anklage, Anbieter, Breitband
Quelle: www.digitv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"
Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"
Madonna gibt zu, einst mit Michael Jackson herumgeknutscht zu haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?