03.03.01 10:46 Uhr
 17
 

Luxemburg kennt kein Pardon:Harte Strafen für überladene Tiertransporte

Die mobilen Kontrolleure der luxemburgischen Zollverwaltung machen ernst. Zum 5Mal wurde nun ein Viehtransportunternehmen aus den Niederlanden wegen Überladung gestoppt. 2 Viehtransporte hatten ihre zulässige Ladung mit 100 Schweinen überschritten.

Die Zollbeamten ordneten eine sofortige Notschlachtung der Tiere an und 7500,- Kaution. Ein Transport aus Spanien mit sage und schreibe 1100 Ferkeln beladen wurde wegen Überladung sofort angehalten. 300 Ferkel zuviel, ohne Wasser und ohne Futter.

Das Europaparlament behandelt nun auf drängen der luxemburgischen Grünen nächste Woche das Thema 'Tiertransporte'.


WebReporter: JogiDobi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Strafe, Luxemburg
Quelle: www.intrinet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet
Italien: Eurofighter-Pilot stürzt bei Flugshow ins Meer und stirbt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?