03.03.01 08:26 Uhr
 51
 

Männer sind eindeutig das schwächere Geschlecht.

Das geht schon im Mutterleib los. Da sind schon die männlichen Föten anfälliger für Missbildungen oder Hirnschäden und es kommt bei Jungen häufiger zu Frühgeburten und Totgeburten.

In der Entwicklung sind die Jungen dann immer ca 6 Wochen später als die Mädchen. Dazu kommt, dass sie doppelt so oft Krankheiten wie Autismus, Hyperaktivität oder Sprachstörungen entwickeln als das weibliche Geschlecht.

Wen wundert es da noch, dass Männer viel öfter Infarkte bekommen oder überhaupt früher sterben als die Frauen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gitta
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mann, Geschlecht
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Jede zehnte Frau bekommt wegen der Antibabypille Depressionen
Studie: Männliche Senioren bringen sich fünfmal häufiger um als Durchschnitt
Salmonellen-Fund in Frischkäse - Rückruf von Bioland-Produkten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?