03.03.01 08:26 Uhr
 51
 

Männer sind eindeutig das schwächere Geschlecht.

Das geht schon im Mutterleib los. Da sind schon die männlichen Föten anfälliger für Missbildungen oder Hirnschäden und es kommt bei Jungen häufiger zu Frühgeburten und Totgeburten.

In der Entwicklung sind die Jungen dann immer ca 6 Wochen später als die Mädchen. Dazu kommt, dass sie doppelt so oft Krankheiten wie Autismus, Hyperaktivität oder Sprachstörungen entwickeln als das weibliche Geschlecht.

Wen wundert es da noch, dass Männer viel öfter Infarkte bekommen oder überhaupt früher sterben als die Frauen.


WebReporter: Gitta
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mann, Geschlecht
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg: Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?