02.03.01 21:24 Uhr
 19
 

Keine Galanterie mehr in Österreichs Armee

Laut einem Zeitungsbericht der Wiener 'Kronen Zeitung' wurde jüngst vom österreichischen Verteidigungsministerium verboten, dass Soldaten Soldatinnen mit Handkuß begrüßen.

Es sei nicht erwünscht, dass sich Anstands- und Benimmregeln der Armee mit zivilen Umgangsformen vermischen, hieß es zur Begründung.

Anlaß des Verbots war die galante Begrüßung, die ein Offizier einer rangniedrigeren Soldatin bei einer Veranstaltung zuteil werden ließ. Die Gleichberechtigung werde durch militärische Umgangsformen gewahrt, so das Ministerium.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nooky
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Österreich, Armee
Quelle: www.reuters.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen
AfD zu Terror in Barcelona: "Willkommenskultur setzt unseren Frieden aufs Spiel"
Umstrittener Rosneft-Posten: Martin Schulz distanziert sich von Gerhard Schröder



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?