02.03.01 19:47 Uhr
 24
 

Ironie des Schicksals: Rettet die Meeresverschmutzung die Wale?

Die Umweltverschmutzung, genauer gesagt die PCB Verseuchung im norwegischen Meer, ist mittlerweile so groß, dass der Walspeck so stark verseucht ist, dass dieser nicht mehr nach Japan exportiert werden wird.

Denn dort sind nur 0.5 mg pro kg erlaubt - der Walspeck enthält dagegen 3.6 mg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luna Lucens
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schicksal
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lukas Podolski sauer auf Serdar Somunco wegen dessen Köln-Kritik
Comedian und Talkshow-Host Jimmy Kimmel moderiert die Oscars 2017
USA: Amazon startet mit Lebensmittelladen ohne Kasse und keinen Schlangen mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?