02.03.01 18:56 Uhr
 57
 

US-"Survivor": Reality-TV forderte ersten Schwerverletzten

Die Reality-TV-Welle hat nun ihr erstes schwerverletztes Opfer gefordert: Die kürzliche Ausstrahlung der US-Show 'Survivor' offenbarte nun, dass der Zwischenfall im Sommer, bei dem sich ein Teilnehmer verletzt hatte, doch schwerer war.

Michael Skupin war mit einem Hubschrauber aus der Isolation der australischen Outbacks ausgeflogen worden, nachdem er sich bei dem Versuch, Fisch über einem Lagerfeuer zu braten, schwerste Brandverletzungen an den Händen zugezogen hatte.

Über die Glut gebeugt hatte er zuviel Qualm eingeatmet. Kurzzeitig schwindelig fiel er schließlich in das Feuer: Haut und Gewebe beider Hände waren teilweise bis auf den Knochen heruntergebrannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, TV, Reality, Schwerverletzte, Schwerverletzt, Reality-TV
Quelle: foxnews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro
Bonn: Shitstorm für den Staatsanwalt
Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?