02.03.01 17:11 Uhr
 134
 

Zigarettenhersteller fordern Steuererhöhung

Es hört sich ziemlich merkwürdig an, aber die deutsche Industrie der Zigarettenhersteller fordert eine höhere Tabaksteuer. Man will damit Billiganbieter vom Markt drängen und den eigenen Verkaufsanteil verteidigen.

Die großen Hersteller haben im Jahr 2000 ungefähr 0,3% vom Marktanteil verloren, die billigeren Marken dagegen haben um 33% zugelegt.

Da die billigen Hersteller weniger Steuern zu zahlen haben, bedingt durch die Berechnung der Steuern auf den Verkaufspreis, fordern die großen jetzt den Mindeststeuersatz hoch zu setzen. Dies wird aber noch von Finanzminister Eichel abgelehnt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hastedt
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Steuer, Zigarette
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Dortmund gibt es bundesweit erstes Bordell mit Sexpuppen
Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?