02.03.01 16:24 Uhr
 17
 

Tabakhersteller bekommen weitere Einschränkungen

Nachdem schon Bezeichnungen wie 'mild' und 'leicht' (siehe SN Berichte) von der EU verboten worden sind, wird nun auch in das Layout der Zigarettenpackungen eingegriffen.

Die EU plant nun, dass auf den Packungen zu 30% auf der Vorder- und 40% auf der Rückseite Hinweise angebracht werden müssen. Hierbei soll vor Gesundheitsschäden gewarnt werden.

Weiterhin dürfen dann auch Bilder mit geschädigten Organen (z.B. Raucherlungen) aufgedruckt werden. Dies kann aber jedes Land für sich entscheiden. Alle Richtlinien sollen wenn möglich ab Oktober 2002 greifen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hastedt
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Tabak, Einschränkung
Quelle: www.horizont.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf
Nach Brand in Londoner Hochhaus: Verkaufsstopp für Fassadenverkleidung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?