02.03.01 15:55 Uhr
 246
 

Unbemerkt: Grundschüler surfen monatelang auf Pornoseiten

In einer Grundschule in Glasgow haben die Schüler öfters in der Rats-Bibliothek auf Pornoseiten im Internet gesurft.

Nun sind schottische MPs sauer, da ein Programm, das nicht jugendfreie Inhalte im Internet sperrt, vor Monaten ausrangiert worden war, und bis jetzt nicht mehr ersetzt wurde.

Die Sache kam ans Licht, weil eine Mutter von ihrer 8-jährigen Tochter gesagt bekam, dass sie auf dem Bildschirm des Computers eine nackte Frau gesehen habe. Danach fand Mama eine Menge pornographischer Bilder auf dem Rechner.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Davtorik
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Porno, Grund
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dieses Gadget sammelt Sperma aus der Vagina
Mecklenburg-Vorpommern: BH rettet Frau vor Waffenprojektil eines Jägers
England: Dieb klaut 20 Kilogramm schweren und preisgekrönten Cheddar-Käse



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?