02.03.01 13:49 Uhr
 80
 

Neuer Standard soll IDE-Schnittstelle ablösen

Der Festplattenhersteller Seagate hat bei dem Intel Developer Forum den ersten lauffähigen Prototypen einer neuen Serial-ATA-Platte präsentiert.



Dieser Standard soll Nachfolger der bisherigen als IDE (Integrated Drive Electronics bzw. ATA Advanced Technology Attachment) bezeichneten Schnittstelle zu Festplatten und CD-ROM-Laufwerken (ATAPI) werden.

Schon die erste Version soll Übertragungsraten von bis zu 1,5 GBit/s ermöglichen.
Weitere Vorteile sind, dass die Kabel deutlich kleiner sind als bisherige IDE-Verbindungen und auch die Begrenzung auf bisher 4 IDE-Laufwerke wird wegfallen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Neuer, Stand, Standard, Schnitt, Schnittstelle
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?