02.03.01 13:49 Uhr
 80
 

Neuer Standard soll IDE-Schnittstelle ablösen

Der Festplattenhersteller Seagate hat bei dem Intel Developer Forum den ersten lauffähigen Prototypen einer neuen Serial-ATA-Platte präsentiert.



Dieser Standard soll Nachfolger der bisherigen als IDE (Integrated Drive Electronics bzw. ATA Advanced Technology Attachment) bezeichneten Schnittstelle zu Festplatten und CD-ROM-Laufwerken (ATAPI) werden.

Schon die erste Version soll Übertragungsraten von bis zu 1,5 GBit/s ermöglichen.
Weitere Vorteile sind, dass die Kabel deutlich kleiner sind als bisherige IDE-Verbindungen und auch die Begrenzung auf bisher 4 IDE-Laufwerke wird wegfallen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Neuer, Stand, Standard, Schnitt, Schnittstelle
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Reaktion auf Datenschutzgesetz: Browserverläufe von US-Politikern aufkaufen
Facebook-Gruppe "Ich bin hier" kämpft gegen Hass im Netz
130 Euro: So viel kann das PC- & Konsolenspiel "Syberia 3" kosten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Schwere seelische Abartigkeit": Beate Zschäpes Anwalt sieht Schuldunfähigkeit
Madeira: Missratene Skulptur von Cristiano Ronaldo sorgt für Häme
Fußball: US-Reporter fragt Schweinsteiger, ob er mit Chicago nun die WM gewinnt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?