02.03.01 10:59 Uhr
 3
 

Thyssen Krupp auf der Hauptversammlung

Der Auftragseingang des Konzerns konnte im ersten Quartal desGeschäftsjahres 2000/2001 um 6 Prozent auf 9,5 Mrd. Euro gesteigert werden, der Umsatz nahm um 13 Prozent auf 9,2 Mrd. Euro zu. Das Ergebnis vor Ertragsteuern beläuft sich auf rund 0,3 Mrd. Euround liegt damit um rund 0,2 Mrd. Euro deutlich über dem Vergleichswertdes Vorjahres.

Aufgrund der negativen Meldungen zur weiteren Konjunkturentwicklung in einzelnen Regionen und Branchen werden auch bei ThyssenKrupp im ersten Quartal erste Abschwächungen sichtbar. Vor diesem Hintergrund geht man nicht mehr davon aus, das Ergebnis im laufenden Geschäftsjahr weiter zu steigern, jedoch will man an dasVorjahresniveau anknüpfen.

Herr von Schenck legt zum Ende des Geschäftsjahres 2000/2001sein Mandat im Aufsichtsrat der ThyssenKrupp AG nieder, um dievorgesehene registerrichterliche Bestellung von Dr. Cromme mitWirkung vom 1. Oktober 2001 zu ermöglichen. Dieser wird mit gleichem Datum zum Vorsitzenden des Aufsichtsrates gewählt, nachdem Dr. Kriwet zum 30. September 2001 den Vorsitz niedergelegt hat, jedoch weiterhinMitglied des Aufsichtsrates bleibt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Krupp, Thyssen
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?