02.03.01 10:30 Uhr
 1.260
 

Neue Erkenntnisse zum Fahren mit Licht

Nachdem SN bereits berichtete, dass das Fahren mit Licht Vorteile bringt, liegen nun weitere Erkenntnisse vor. Der Auto Club Europa berichtet von Studien in Europa, nach deren sich die Anzahl der Verkehrsunfälle durch Fahren mit Licht senken läßt.

So können in Europa jährlich 2 Millionen Unfälle verhindert werden, wenn tagsüber mit Licht gefahren wird. Des weiteren geht man davon aus, dass es hierdurch 150.000 Verletzte und 5.500 Tote weniger geben würde.

Außerdem entfallen Folgekosten in Höhe von 10 Milliarden Mark.<br>
Weitere Fakten:<br>
Kraftstoffverbrauch: 288 Mrd. t mehr<br>
Mehrbelastung hierdurch: 2,56 Mrd. Euro<br>
volkswirtschaftl. Einsparungen: 4,78 Mrd. Euro


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: morlok5
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Licht, Erkenntnis, Fahren
Quelle: www.auto.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten
Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?