02.03.01 10:22 Uhr
 103
 

RegTP Entscheidung hat Erfolg - Erster Anbieter erhöht die Preise

Nachdem die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) einen Schlichtungsvorschlag gestern vorlegte, zeigt bereits ein Anbieter ein Einsehen.

Teledump wird ab dem 02. März seine Preise für Auslandsgespräche erhöhen. Als Begründung gibt Teledump an, dass die Kosten erheblich gestiegen sind und das Geld irgendwie wieder rein muss.

Die Telekom verlangt zur Zeit 2,8 Pfennige pro Rechenzeile und eine Pauschale von 9 Pf.
Führt der Kunde also nur ein kurzes Gespräch, würde Teledump Verlust machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tdiesing
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Preis, Erfolg, Entscheidung, Anbieter
Quelle: www.tariftip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?