02.03.01 08:09 Uhr
 1.873
 

Falls die MIR auf uns kracht, hat das Innenministerium schon einen Plan

Sollte der Fall eintreten, dass die Russische Raumstation MIR auf Deutschlands Boden 'landet', hat unser Bundesinnministerium bereits einen Krisenplan ausgetüftelt.

Zwar sollen die Bruchstücke laut Berechnungen im Pazifik versinken, aber die Raumstation ist zu dieser Zeit nicht mehr beeinflußbar.

Am 9.März sehen wir dann, wo die MIR wirklich landet, falls der Fall eintreten sollte, dass es Deutschland trifft, dann würden die Bewohner des Krisengebietes über Radion benachrichtigt werden.


WebReporter: Nemesis Hellkite
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Plan, Innenminister, Innenministerium
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission
Kampf gegen Kriminelle in NRW: Berufsfahrer wollen Polizei helfen
Trotz massiver Proteste: Umstrittene Korruptionsreform tritt in Kraft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?