02.03.01 04:52 Uhr
 264
 

Melbourne: Schrecksekunden im zweiten freien Training

Das Jarno Trulli im Jordan-Honda die zweitbeste Zeit fuhr ging erstmal in bangen Momenten unter. Michael Schumacher überschlug sich zweimal nach einem mißglückten Bremsmanöver und blieb unverletzt, was für die Stabilität der Fahrerzelle spricht.

Sein Teamkollege Rubens Barrichello hingegen dominierte auch die zweite Session des Trainings zum großen Preis von Australien. Coulthard und Häkinnen erreichten mit ihren McLaren Platz vier und fünf.

Somit steht Ferrari trotz des Unfalls Schumachers erwartungsgemäß gut da, Rot und Silber dicht hintereinander.
Platz fünf bis zehn: Ralf Schuhmacher (Williams- BMW), Heidfeld (Sauber Petronas), Frentzen (Jordan Honda), Alesi (Prost) und Panis(BAR).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vostei
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Training, Schreck, Melbourne, Schrecksekunde
Quelle: de.sports.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Mit der Taxidrohne ins Büro
Umstrittene Pkw-Maut: Einnahmen laut Regierungsberater falsch berechnet
Städtebund kritisiert Fahrverbot für ältere Dieselautos in Stuttgart



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ich habe einen kleinen Penis": Hacker kapert Twitter-Account von John Legend
Germanwings-Amokflug: Eltern von Todespilot sprechen von einem Unfall
Fußball: Gegenspieler rettet tschechischem Torhüter Leben, der Zunge verschluckt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?