02.03.01 04:52 Uhr
 264
 

Melbourne: Schrecksekunden im zweiten freien Training

Das Jarno Trulli im Jordan-Honda die zweitbeste Zeit fuhr ging erstmal in bangen Momenten unter. Michael Schumacher überschlug sich zweimal nach einem mißglückten Bremsmanöver und blieb unverletzt, was für die Stabilität der Fahrerzelle spricht.

Sein Teamkollege Rubens Barrichello hingegen dominierte auch die zweite Session des Trainings zum großen Preis von Australien. Coulthard und Häkinnen erreichten mit ihren McLaren Platz vier und fünf.

Somit steht Ferrari trotz des Unfalls Schumachers erwartungsgemäß gut da, Rot und Silber dicht hintereinander.
Platz fünf bis zehn: Ralf Schuhmacher (Williams- BMW), Heidfeld (Sauber Petronas), Frentzen (Jordan Honda), Alesi (Prost) und Panis(BAR).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vostei
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Training, Schreck, Melbourne, Schrecksekunde
Quelle: de.sports.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADFC-Umfrage: München ist keine beliebte Stadt bei Fahrradfahrern
Dachau: Tanken für 11,9 Cent pro Liter
EU-Kommission gibt formelle Zustimmung für Pkw-Maut



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pippa Middleton und Ehemann: Sie bereisen in den Flitterwochen gleich drei Orte
Berliner AfD-Funktionär wird per Haftbefehl wegen Körperverletzung gesucht
Bayern: Lehrer wird wegen Sex-Mail an Schülerin Beamtenstatus entzogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?