02.03.01 04:24 Uhr
 11
 

In den USA sterben mehr Jugendliche an Herzschlag

Wie eine Studie des Zentrums für Krankheitskontrolle und Vorsorge am Donnerstag bekannt gab, starben in den 90er Jahren mehr Jugendliche zwischen 15 und 35 an einem Herzschlag.

So sollen 1996 3000 Menschen gestorben sein, während es 1989 noch 2719 waren. Hauptgrund sei, so der Forscher Zih-Jie Zheng, das Übergewicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gandark
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Jugend, Jugendliche
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?