01.03.01 23:35 Uhr
 17
 

Blei am ECommerce-Fuss: Sicherheitskandale lähmen B2B-Webseiten

95 % der britischen Firmen haben keinen E-Marktplatz, weil sie denken die finanziellen Transaktionen seien nicht sicher. Der Umfrage von ICL zufolge haben 44% Angst, daß kommerziell
empfindliche Informationen in die Hände von Mitbewerbern gelangen.

Die meisten der Beklagten wurden beunruhigt durch die Vorstellung, daß durch das Verbinden eines e-Marktplatzes ihr Informations-Übergewicht erhöhen würde und so unvollkommene e-Marktplätze mehr Arbeit bringen würden, als eben diese einsparen.

Private Marktplätze, die von einer ECommerce-Gesellschaft für ihre Lieferanten gestartet werden, nehmen stark an Populärität zu, laut dieser umfangreichen Studie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FLYROX
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheit, Webseite, Blei
Quelle: www.silicon.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten
"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint
Microsoft programmiert China eine eigene Windows-Version für Regierung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?