01.03.01 22:03 Uhr
 18
 

Verfahren gegen Kohl wird eingestellt

Das Ermittlungsverfahren gegen Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl wird am Freitag eingestellt werden.

Die Wirtschaftskammer des Bonner Landgerichts wird damit die Akte Kohl schließen. Aber um eine Geldbuße kommt er nicht herum. Kohl soll insgesamt 300.000 DM zahlen. Das Geld soll zur Hälfte für wohltätige Zwecke verwendet werden.

Diese Entscheidung wird allerdings vom CDU Untersuchungsausschuss kritisiert und als 'fatales Signal an die Öffentlichkeit' bezeichnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hastedt
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verfahren
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Krankenschwester schreibt Bundeskanzlerin: "Pflegekräfte leiden in Ihrem Land"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?