01.03.01 21:30 Uhr
 10
 

ARD greift Kirch erneut an

Und wieder ist eine neue Runde im Streit um die WM Übertragungsrechte eingeläutet. Fritz Pleitgen, Chef der ARD, hat sich wieder mal sehr kritisch dazu geäußert.

Warum der Kirch Konzern die Übertragungsrechte haben will, erklärt er mit dem Argument, dass damit nur das nicht gut laufende 'Bezahlfernsehen' erfolgreicher gemacht werden soll. Darum nutzt Kirch den Fußball als Instrument dafür.

Auch fordert Pleitgen eine Änderung im Rundfunkstaatsvertrag. Er will, dass dort drin steht, das alle WM Spiele im eigenen Land kostenlos zu sehen sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hastedt
Rubrik:   Sport
Schlagworte: ARD
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel-1-Star Sebastian Vettel wünscht sich mehr Patriotismus in Deutschland
Fußball: Um Kylian Mbappe zu halten, will AS Monaco dessen Gehalt verneunfachen
Laut John McEnroe wäre Serena Williams im Männer-Tennis nur auf Platz 700



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?